040 357 16 96 - 0
info@shatlers.de
HR
Shop

Halloween Dekotipps

Bald ist es wieder so weit und Zombies, Geister und Skelette erobern die Straßen und ziehen von Haus zu Haus, um Süßigkeiten zu sammeln. Halloween steht vor der Tür und für diejenigen, die vorerst ausreichend Süßigkeiten gesammelt haben und die anschließend oder stattdessen zu Hause eine besonders unheimliche Halloween Party feiern möchten haben wir hier ein paar Ideen und Dekotipps für die gruseligste Cocktailparty des Jahres zusammengestellt.

pink coladaDie blutige Pink Colada

Probieren Sie doch einmal die SHATLER’s Piña Colada mit etwas Sahne zu mixen und geben Sie anschließen etwas Grenadine Sirup darüber. Die so entstandene Pink Colada ist nicht nur unheimlich lecker, sondern präsentiert sich auch dem Anlass entsprechend „blutig“.

Gruselige Grimassen und grauenvolle Gesichter

Das echte Jack-O’Lantern-Gefühl können Sie Ihren Gästen mit einer Physalis ins Glas zaubern. Einfach mit einem Lebensmittelfarbstift ein gruseliges Gesicht auf eine der kleinen orangenen Früchte malen und diese dann auf einem Holzspieß ins Glas stecken: Fertig ist der Mini-Kürbis für die Halloween-Cocktaildeko.

Halloween_BowleLitschi-Kirsch-Augen

Die klassische SHATLER’s Augenbowle spukt auch dieses Jahr wieder. Einfach zwei Litschis mit Kirschen spicken und auf einem Spieß auf den Glasrand legen, schon guckt Sie ein gruseliger Drink an. Probieren Sie ihn doch mal mit dem Havanna Special aus, der tief rote Cocktail eignet sich optimal als Halloween Cocktail.

Kürbis Cake Pops

Für 18 der besonders unheimlichen Kürbis Cake Pops benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 300 g heller oder dunkler Tortenboden (Fertigprodukt oder selbst gemacht)
  • 150 g weiße Schokoladenkuvertüre
  • 140 g Doppelrahmfrischkäse
  • 80 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 50 g dunkle Schokoladenkuvertüre
  • 18 Pistazien
  • 1 EL SHATLER’s Caribbean Ron Gold
  • Orangene Lebensmittelfarbe
  • Außerdem: 18 Holzstäbchen

Zerbröseln Sie zuerst den Tortenboden. Vermischen Sie anschließend in einem zweiten Gefäß die Butter, den Fischkäse, den Puderzucker und den Esslöffel Rum gründlich mit einem Handrührgerät. Danach die entstandene Frischkäsecreme unter die Brösel heben, bis eine gut formbare Masse entstanden ist. Formen Sie nun aus der entstandenen Masse die 18 runden Cake Pops und stellen Sie die Bällchen etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.

Während die Cake Pops kühlen, können Sie bereits die Kuvertüre schmelzen lassen. Dies geht besonders schnell, wenn Sie diese vorher zerhacken. Bringen Sie nun die klassischen Cake Pop Stäbchen an, indem Sie die Stiele am Ansatz kurz in die Kuvertüre tauchen und dann den Stiel in den Cake Pops stecken. Auf diese Weise hält der Stiel besser. Nun sollten Sie die Cake Pops erneut etwa eine Viertelstunde kühlen lassen.

Anschließend die Kuvertüre erneut erwärmen und mit der orangenen Lebensmittelfarbe Kürbisorange werden lassen. Wenn der Stiel fest ist, können Sie die Bällchen mit der Kuvertüre überziehen, indem Sie sie schräg eintauchen und dann vorsichtig drehen. Anschließend mit einer Pistazie dekorieren und gut trocknen lassen. Zuletzt können Sie dem Kürbis noch mit der dunklen Schokoladenkuvertüre ein Gesicht zaubern. Zombies und GespensterSchon zwinkern Ihren Gästen besonders leckere Kürbis Cake Pops zu.

Marshmallow und Schaumkussgespenster

Wer seine Gäste besonders gruselig verwöhnen möchte, kann den Zombie mit einem Marshmallow Gespenst dekorieren. Dazu einfach einen Marschmallow zuschneiden, mit einem Gesicht verzieren und auf einem Spieß ins Glas stecken. Als passendes Fingerfood bieten sich dazu Geister aus Schaumküssen an.